SDP - Die bunte Seite der Macht

Stonedeafproductions sind mit neuer Musik wieder da. Oder besser gesagt: Leider wieder da, wie sie in ihrer ersten Single-Auskopplung selbst sagen. Sie ist ein typischer SDP-Ohrwurm in altbekanntem Stil mit gewohnter Textsicherheit. Und auch bei der zweiten Single Zeit verschwenden bleiben sich Dag und Vincent treu. In der dritten So schön kaputt werden hingegen ernstere Töne angeschlagen – trotzdem ist dieses Lied einfach von Grund auf schön. Ganze drei Vorab-Auskopplungen ließen also in den letzten Wochen schwer auf das neue Album von SDP hoffen. Seit dem 10. Februar ist es nun da, bestückt mit 17 neuen Songs und es ist genauso abwechslungsreich und mitreißend, wie die Fans es von SDP kennen und lieben gelernt haben. Somit hat Die bunte Seite der Macht das Potential genauso erfolgreich zu werden wie 2014 Die bunte Rapublik Deutschpunk und im Folgejahr Zurück in die Zukunst, welches es auf Platz 2 in den Charts schaffte.
Wer jetzt allerdings denkt, dass sich das Musiker-Duo nach getaner Arbeit auf seinen Lorbeeren ausruht, irrt. Auch nach der Albumveröffentlichung gönnen die zwei Energiebündel sich keine wirkliche Pause. Für den Sommer steht eine Festivaltour an, auf der sie u.a. auf dem Hurricane-Festival in Scheeßel Halt machen. Erholt wird sich von dem Festivalstress dann auf einer Solo-Tour, auf der die Berliner nochmal ihr neues Album live präsentieren. Auf diesem Tourplan steht selbstverständlich auch der Norden mit drauf: Am 17. November werden SDP ihren Hamburger Fans in gewohnter Manier einheizen.

Universal Music/
Berliner Plattenbau

mitteilen




Zurück

 
nach oben