Belphegor – „Totenritual“

Tod, Terror und Satan ¬– also alles beim Alten bei den Österreichern von Belphegor. Und das ist auch gut so. So gibt es auf dem neuen Album „Totenritual“ neun schwarze Hymnen in der Schnittmenge aus Black- und Death Metal. Das Schlagzeug rattert und blastet vor sich hin, dass es für den Krachfetischisten eine wahre Freude ist. Die Gitarren liefern wieder schön schräge Riffs und Sänger Helmuth röchelt sich einen zurecht. Neben der neuen Cradle Of Filth eines der Highlights in der zweiten Jahreshälfte im Bereich Extrem Metal.

(Nuclear Blast)

mitteilen




Zurück

 
nach oben