Buchbesprechungen

Nis-Momme Stockmann - Der Fuchs

Eine apokalyptische Flut vernichtet ein nordfriesisches Dorf. Während das geschieht, sitzen Finn Schliemann, sein Freund Baumann und dessen Freundin Jütte auf einem Hausdach und sehen dem Untergang des Dorfes zu. Dieses ist der eine Handlungsstrang in dem fulminanten Roman des 1981 auf Föhr geborenen Autors. Weiterlesen …

Lucia Berlin - Was ich sonst noch alles verpasst habe

Was für eine Entdeckung ist diese bislang in Deutschland unbekannte amerikanische Autorin, die von 1936 bis 2004 gelebt hat und ab den 1960er Jahren Kurzgeschichten veröffentlichte. In dieser Sammlung sind nun 30 Stories von ihr auf Deutsch zu entdecken – eine Gelegenheit, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Weiterlesen …

Genevieve Cogman - Die unsichtbare Bibliothek

Dieser Fantasy-Roman ist der erste Teil einer Reihe, bei der man sich schon auf Fortsetzung freuen darf. Irene ist Junior-Bibliothekarin der unsichtbaren Bibliothek. Die liegt außerhalb von Zeit und Raum und hat Zugänge zu den Parallelwelten – so auch ins London der viktorianischen Epoche, das allerdings voller Magie ist und von Elfen, Werwölfen und Vampiren bevölkert wird. Weiterlesen …

Alice Greenway - Schmale Pfade

Nachdem ihm ein Bein abgenommen wurde, hat sich der ohnehin eher misanthropische Jim Kennoway in sein Sommerhaus auf einer Insel vor Maine zurückgezogen. Hier verbringt er die Tage trinkend und an einem Aufsatz zur Schatzinsel arbeitend. Doch dann holt den Ornithologen seine Vergangenheit in Form des Besuchs eines jungen Mädchens ein. Weiterlesen …

Paul Theroux - Das Tao des Reisens

Wenn Paul Theroux vom Reisen schreibt, dann sollte man sehr genau lesen, denn er ist einer der bekanntesten Reiseschriftsteller der Gegenwart – und ein ausgezeichneter Romancier dazu. In diesem Buch hat er Geschichten reisender Literaten zusammengetragen, die er in äußerst amüsanter und lesenswerter Weise präsentiert und kommentiert. Weiterlesen …

Donald Antrim - Der Wahrheitsfinder

Ein hervorragender amerikanischen Autor ist zu entdecken – und da ist dieser witzige und skurrile Roman gleich ein guter Einstieg. Eine Reihe Psychoanalytiker trifft sich regelmä­ßig zum lockeren Beisammensein. Dieses Mal hat Tom, der Ich-Erzähler des Romans, das Lokal ausgesucht, ein Pfannkuchen-Restaurant. Weiterlesen …

Rudyard Kipling - Das Dschungelbuch 1 & 2

Natürlich kennt jeder den Walt-Disney-Film, der auf diesem Buch basiert. Aber erstens hat die Geschichte von Mogli darin dann doch nur noch grob mit den Erzählungen in Kiplings Buch zutun, zweitens gibt es noch weitaus mehr wunderbare Geschichten darin und drittens sind die beiden Dschungelbücher mitnichten nur für Kinder geschrieben – ganz im Gegenteil sind sie generationsübergreifend. Weiterlesen …

Andreas Meyer/Ekkehard Drechsel - Hörspiel Vademecum

Bis in die Anfänge der 60er Jahre hinein war das Radio das Leitmedium – und das Hörspiel hatte seine Glanzzeit. Autoren wie Günter Eich oder Ingeborg Bachmann, um ungerechterweise nur zwei Lichtgestalten zu nennen, haben absolute Klassiker geschrieben, die von großen Regisseuren und Ensembles in einzigartiger Form realisiert wurden. Aber auch davor und danach wurde im Hörspielbereich Fantastisches geleistet und produziert. Weiterlesen …

Philippe Margotin/Jean-Michel Guesdon - Bob Dylan – Alle Songs

Sänger, Multiinstrumentalist, Maler, bekennender Pazifist, praktizierender Christ, Folklegende, seit 55 Jahren auf der Bühne, 36 Studioalben: Bob Dylan ist schon zu Lebzeiten ein Mythos. Weiterlesen …

Naomi J. Williams - Die letzten Entdecker

Ein historischer Roman von außergewöhnlicher Qualität ist dieses auf Tatsachen beruhende, sehr gut recherchierte Buch. Im Jahr 1785 brach mit den Schiffen Boussole und Astrolabe eine französische Expedition unter dem Kommando von Jean-François de Galaup de Lapérouse sowie dem zweiten Kapitän Vicomte de Langle zu einer Weltumsegelung auf. Weiterlesen …

 
nach oben