Buchbesprechungen

Rainer Wieland (Hg.) – Das Buch der Deutschlandreisen

Propyläen Verlag 2017, 512 S., 48 Euro

Von den alten Römern zu den Weltenbummlern unserer Zeit hat der Herausgeber sein wunderschönes, prächtig ausgestattetes Buchjuwel aussagekräftig untertitelt. Wie schon in Das Buch des Reisens hat Rainer Wieland dabei auch hier nicht nur wieder eine eindrucksvolle Phalanx an Autorinnen und Autoren, die bei Gaius Julius Cäsar beginnt und mit Christoph Rehage endet, samt ihrer herrlichen Geschichten, Schilderungen und Ansichten zu Deutschland zusammengetragen, sondern dazu auch einen Reigen höchst betrachtenswerter Bilder, Karten und Fotografien hinzugefügt. Und er gibt auch noch allen Texten eine erhellende und jeweils interessante Einführung mit auf den Weg. So ist Das Buch der Deutschlandreisen ein schönes Buch, das das Lesen zu einem besonderen Erlebnis macht – und zugleich zu einer Entdeckungsreise Deutschlands und spannender Schriftstellerinnen und Schriftsteller. (hb)

mitteilen




Zurück

 
nach oben