Buchbesprechungen

Jonas Lüscher - Kraft

Der Rhetorikprofessor Richard Kraft hat die Fünfzig bereits hinter sich und steckt so richtig in der Krise. Erneut scheitert gerade eine Ehe, finanziell sowie akademisch befindet er sich in einer bösen Sackgasse und der Rückblick auf sein Leben fällt auch nicht sonderlich erbaulich aus. Und nun soll er sich flugs aus der Not mit dem Eine-Million-Gewinn eines Wettbewerb in Amerika retten. Doch die Frage nach der Gerechtigkeit Gottes, also das Theodizee-Problem, lässt ihn nur noch weiter im Sumpf seines Dilemmas versinken. Lüschers erster Roman ist ein absoluter Volltreffer der Darstellung einer Midlife-Crisis und ein sprachlich hervorragendes Buch. 

C.H. Beck Verlag 2017, 237 S., 19,95 Euro

mitteilen




Zurück

 
nach oben