Börbels Welt

Dezember 2017

Wieder geht ein chaotisches Jahr vorüber. Ein Irrer drüben überm Teich hält die Welt am Lachen und in Atem. Der kleiner Klopps auf der anderen Seite der Kugel macht das gleiche in Rot und auch hierzulande drehen alle frei. Ob wir in nächster Zeit eine neue Regierung sehen, weiß wohl nur der bockige Haufen in Berlin selber. Sinnvoll wären allerdings wohl tatsächlich Neuwahlen. Letztlich haben fast alle Parteien Federn gelassen und höchstens durch Eitelkeiten, Planlosigkeit, Drumherum-Geschwafel und schlechte Personalien brilliert. Weiterlesen …

Und jährlich grüßt das Wacken-Murmelbums.

Obwohl es zahllose Festivals mit ähnlichen Ausmaßen gibt, sprechen hier oben eine Woche vorher und selbiges hinterher alle nur über das Wacken Open Air, obwohl es ja schon zahlreiche Festivals in ähnlichen Dimensionen gibt. Erst einige Wochen vorher ausverkauft statt nach einem Tag, scheint der Waggn Tourismus langsam verpufft zu sein. Weiterlesen …

August 2017

Ursprünglich was es von den Planern ja so gedacht: Die neue US Präsidentin Clinton schaut in Hamburg vorbei, die Olympiade in Hamburg wurde eingetütet und nun macht Angie Seite an Seite mit ihr ein bisschen Werbung dafür und wir retten noch ein wenig die Welt. Nunja. Die Olympiade ist futsch und stattdessen kommt mit Trump eine der streitbarsten und größten Politikpfeifen der Geschichte in die Hansestadt. So kam es, das die Staatschefs Seite an Seite mit Diktatoren und Autokraten durch die Stadt hoffiert wurden, ein nettes Dinner hatten und ein schickes Konzert in der „Elphi“ gesehen haben. Weiterlesen …

Graspop 2017

Das wurde aber auch Zeit. 2015 und 2016 musste man für Open Air Festivals ja noch mindestens das Schwimmabzeichen in Gold haben, resistent gegen Kuhdung im Mund sein und die Wadenmuskeln von Superman haben, da man immer 78 Kilo Schlamm an den Stiefeln mit umher schleppen musste, während man beim voran kämpfen die Spitzengeschwindigkeit einer Schnecke erreichte. Soll 2017 etwa anders werden? Es sollte. Weiterlesen …

Juni 2017 - Börbels Welt

Oft gelesen und leider so wahr: Wählen ist wie Zähne putzen. Wenn man es nicht macht, wird’s braun. Einige haben es dann allerdings doch noch geschafft, die AfD unten auf dem Wahlzettel zu finden und den Verein in die Landtage zu hieven. Allerdings wirft man den Verantwortlichen hier wegen der Stimmzettelgestaltung gleich wieder Verschwörung und Betrug vor. Weiterlesen …

Mai 2017 - Börbels Welt

Wie wichtig es ist, wählen zu gehen, zeigt sich erneut links und rechts vom Nord-Ostsee-Kanal. Nachdem der Präsi der USAner das erste mal ein bisschen Krieg machen durfte, gab er flott ein Interview bei seinem Stammsender FOX, wo er erzählt, wie es so war, das erste Mal mit Raketen und Bomben zu spielen. Weiterlesen …

April 2017 - Börbels Welt

Die Welt wird immer mehr zu einem kleinen Kindergarten und ich möchte auf‘n Arm. Alles und jeder mault sich wegen nix und wieder nix in der virtuellen Welt an, während Konversation in echt schon zum Profisport wird. Weiterlesen …

März 2017 - Börbels Welt

Eigentlich will man ja kaum noch drüber schreiben, aber genau das wäre wohl genau der Fehler. Trumpistan wo man hinschaut. Der neue USAner Präsi machte nun bereits den dritten Ausflug nach Mar-a-Lago innerhalb von gerade mal vier Wochen. Sein Familienhaufen macht bereits kostspielige Reisen nach Dubai, die Unterbringung seiner Frau nebst Sohn ist auch ein Schnapper. Weiterlesen …

Februar 2017 - Börbels Welt

Angst frist Hirn Nachdem wir dann also „Drei Kopfnüsse für Aschenbörbel“ 27x überstanden haben und alles nach Weihnachten langsam wieder normal ist, erlebte George Michael am Jahresende noch sein Last Christmas und was mich als Star Wars Nerd dann noch wirklich geschockt hat, war der der Tod von Carrie Fisher. Ich bin gespannt, wie man nun Episode 9 umschreiben wird, denn man will sie nicht wie in „Rogue One“ erneut digital einfügen, während ihre Szenen für Teil 8 alle im Kasten sind. Das Heldensterben geht also weiter. Weiterlesen …

Januar 2017 - Börbels Welt

Und zack: Schon weilt 2016 nicht mehr unter uns und das alles hat schon wieder gefühlt nur 2 Wochen gedauert. Apropos nicht mehr unter uns. Es ist schon bedrückend, wer in 2016 so alles mit dem Sensemann durch die Pforte musste: Ob Musiker wie David Bowie, Prince, Glen Frey (Eagles), Keith Emerson und Greg Lake (Emerson, Lake & Palmer), Leonard Cohen, Paul Kantner (Jefferson Airplane), Jimmy Bain (Rainbow, Dio), Nick Menza (Megadeth), Wolfgang Wölli Rohde (Die Toten Hosen), Peter Behrens (Trio), John Berry (Beastie Boys), Weiterlesen …

Dezember 2016

Gerade haben wir in der Stadt ja auch wieder so eine Lachnummer, die hoffentlich jetzt endlich ein Ende findet. Nachdem ja monatelang niemand auf der Baustelle der wieder geöffneten Schleusau im Schwale Arm anzutreffen war und von 15 Garten- und Landschaftsbauunternehmen, die die Ausschreibung für ein paar olle Hecken, Büsche, etwas Rasen und nen Weg angefordert haben, nur drei mit eher schrottigen Angeboten um die Ecke kamen, lag nun schon wieder alles brach. Weiterlesen …

November 2016 - Börbel's Welt

Mir fällt gerade wieder dieser Spruch ein: „Mit dummen Menschen zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen“. Weiterlesen …

Oktober 2016

Ich bin ja fast soweit, dass von mir aus Trump US Präsident werden, die AfD hierzulande die absolute Mehrheit bekommen soll und Erdogan weiter Reichskristallnacht spielen darf, nachdem er 45 Zeitungen, 16 TV- und 23 Radiosender, 15.000 Unimitarbeiter und 3.000 Juristen abrasiert und teils enteignet hat. Vielleicht muss der ganze Laden hier einfach mal so richtig gegen die Wand gefahren werden, bevor die Leute mal wieder das Denken anfangen. Weiterlesen …

September 2016

Immer wenn ich aus dem Urlaub wieder zurück in die Firma eintauche, kommt im August die selbe Frage: „Wie war Wacken?“. Die Antwort ist unweigerlich irgendwie immer: „Gut! War geil!“. „Hab ich im Fernsehen gesehen.“ kommt dann meist zurück. Weiterlesen …

August 2016

Während die Welt gerade völligen politischen Blödsinn verzapft und jeder mit Verstand schief in so einige Länder schaut, sind wir gerade froh, bei Festivals den Kopf auszuschalten und Terror und Idioten hinter uns zu lassen zu können. Also auf zum Graspop! Weiterlesen …

Juni 2016

Leute. Wenn ihr mal ein eine Zeit lang krankheitsbedingt ans Bett oder die Couch gefesselt seid und die Glotze ein wesentlicher Unterhaltungsfaktor ist, dann sorgt dafür, das RTL, RTL2, Sat1 und Vox aus Eurer Senderliste gelöscht, verbrannt und immer verbannt werden. Weiterlesen …

April 2016

Kopf-Wand-Kopf-Wand. Satte 24,3% sind alleine in Sachsen-Anhalt mit dem Bleistift „mausgerutscht“ und haben die AfD gewählt und wollten also „protestieren“. Weiterlesen …

Februar 2016

Ich verdränge ja auch gerne mal, dass ich älter werde. Oder vielmehr: Ich werd’s einfach nicht. Aber es gibt da eine Sache, die einem schmerzlich zeigt, dass die Welt sich bald für andere Leute dreht. Und zwar wenn sich unsere Helden vom Acker machen. Weiterlesen …

So. Den üblichen Alarm zu diesem plötzlichen Weihnachten haben wir damit auch wieder überstanden.

Die buckelige Verwandschaft abgeklappert, Verkäufer und Paketdienste in den Wahnsinn getrieben und reihenweise Familiendramen in den übelst überfüllten Einkaufsstraßen haben wir überlebt. Das Wetter war besser als auf dem Wacken 2015, und so konnte man um Weihnachten herum auch mal schön gepflegt grillen. Weiterlesen …

Dezember 2015

Nein. Die letzten Wochen waren keine gute Zeit für Konzertgänger. Am 30. Oktober wollte die Band Goodbye to Gravity ihr neues Album mit 500 Fans bei einer Show im Club Colectiv in Bucharest feiern. Bei der von der Band mitgebrachten Pyrotechnik entzündete sich offene, nicht feuerfeste Schallisolierung und es kam zu einer Brandkatastrophe. Weiterlesen …

November 2015

Wenn Marty Mcfly mit seinem DeLorean wie im Film Zurück in die Zukunft am 21.10.2015 einen Abstecher ins Jetzt und außerplanmäßig nach Neumünster gemacht hätte, er könnte die Stadt kaum noch wieder erkennen. Weiterlesen …

Oktober 2015

Eigentlich wollt ich‘s ja lassen und hatte gehofft, die Situation um die Flüchtlinge entschärft sich im Laufe der Zeit. Aber das Gegenteil ist der Fall, denn zurzeit sind so viele Menschen auf der Flucht wie zuletzt während des Zweiten Weltkrieges. Weiterlesen …

Wacken Open Air 2015

Irgendwie ist es beim Schreiben vom Wacken Review so wie der tägliche Weg zur Arbeit. Wenn man’s so oft getan hat, dass man schon gar nix mehr registriert und die Tage bzw. die Jahre durcheinander bringt. Letztes Jahr gab’s das letzte Mal größere Veränderungen und auch über die Dimension und Zahlen wurde schon mehr als genug geschrieben. Weiterlesen …

Na? Endlich mal Post bekommen?

Na? Endlich mal Post bekommen? Nachdem der große Streikbums, welcher in verschiedenen Branchen das ein oder andere ein wenig lahm gelegt hat, endlich erstmal Geschichte ist, kehrt scheinbar mal wieder Ruhe im Karton ein. Weiterlesen …

Während der Sommer mal wieder falsch abgebogen ist...

Während der Sommer mal wieder falsch abgebogen ist, wird wieder etwas mehr Zeit im Internet verbracht, wo man gerade super beobachten kann, wie sich Leute vor allem wegen einem Thema mächtig die virtuellen Köppe einschlagen. Um noch mal das Thema meiner vorletzten Kolumne... Weiterlesen …

Kaum ein Thema kommt im Moment an die ganze Streikerei ran ...

Kaum ein Thema kommt im Moment an die ganze Streikerei ran, die aktuell im ganzen Land die Runde macht. Da vergisst der brave Bürger auch mal glatt, dass im Mittelmeer nach wie vor täglich hunderte Menschen auf der Flucht nach Europa ertrinken oder dass da ja dieses furchtbare Erdbeben in Nepal war, denn auf den Titelseiten gab’s zuletzt fast nur noch ein einziges Gesicht zu sehen. Das, des bald wahrscheinlich berühmt-berüchtigsten Deutschen aller Zeiten. Weiterlesen …

Edathy und Co

Direkt nachdem ich den letzten Buchstaben der letzten Ausgabe abgetippert und das Ganze in die Welt gejagt hab, kam die Meldung rein, dass Ex-Abgeordneter Sebastian Edathy zu einer Geldstrafe von 5.000 Euro verurteilt wurde. Weiterlesen …

Motzen, motzen, motzen

Wenn´s nix zu motzen gäbe, wären alle Deutschen wahrscheinlich Isländer oder so. Egal in welcher Runde man grad in Smalltalk vertieft ist, jemand ist iiiiimmer am meckern. Nur verändern will keiner was. Und schon geht’s in die lustigen Meldungen Volume März Weiterlesen …

Meiiiiiine Herren...

Und Damen natürlich! Bei dem, was im alten Europa gerade so abläuft, kann einem wirklich der Kamm anschwellen. Anstelle dass sich alle einfach mal lieb haben, gehen sich alle gegenseitig an die Gurgel. Extremismus und Terrorismus vor der Haustür? Jap. Wenn auch (leider) nix Neues. Weiterlesen …

Mitte Dezember.

Mitte Dezember. Eigentlich gibt es nix neues an der Front. Es will bis heute nicht schneien, die Weihnachtsmärkte (dieses Jahr mit dem Spitznamen „Wacken der Bürofachangestellten“) werden wieder abgebaut und von Weihnachten hab ich irgendwie noch nicht viel mitbekommen. Schreit noch mal nach einer glühweintechnischen Druckbetankung. Die üblichen Listen mit allem, was sich im neuen Jahr so ändert kursieren wieder und AC/DC Karten sind alle ausverkauft. Weiterlesen …

Und plötzlich war es alles schon wieder da…

Weihnachten, Silvester und der ganze Schiet. Mal davon abgesehen, dass ein Jahr mittlerweile gefühlt in 6 Monaten rum ist, kann man gar nicht oft genug erwähnen, dass die ersten Schoko-Weihnachtmänner auch mal wieder gern erst im November die Läden stürmen dürfen. Weiterlesen …

Wir werden alle sterben. Alle!

Also, wenn man den Boulevardmedien glauben schenken soll. Allen voran wie immer die große Tageszeitung mit dem zu großen und nervigen Knisterpapier. Nachdem bereits S.A.R.S., Schweinegrippe, Vogelgrippe und anderes Gelöt den Tod der Menschheit bedeuten sollte, ist es nun also Ebola. Weiterlesen …

Rückblick Summerbreeze Open AIR

Öfter mal was Neues. Das gilt auch für Festivals und so haben wir in diesem Jahr mit dem SUMMERBREEZE OPEN AIR mal wieder eine persönliche Festival-Premiere gefeiert und unseren Festivalhorizont erweitert. Gereizt hat uns das Breeze ja schon seit Jahren, denn sowohl im Headlinerbereich, im Mittelfeld und auch bei den kleinen Acts hatte das Festival seit Jahren immer wieder eine Bombenmischung am Start und so machten wir uns zum ersten Mal auf den Weg ins beschauliche, 700 km entfernte Dinkelsbühl. Weiterlesen …

Ist es zu laut, bist Du zu alt...

Hätte mir mal erzählt, dass mal eine Diskussion um Lautstärke bei einem „Elton John“ Konzert losgetreten wird, wäre ich vor Lachen wahrscheinlich ohnmächtig geworden. Man fährt ja schließlich zu einem Konzert. Nicht zum Kongress für Meditation. So aber geschehen in Kiel. Während der Großmeister der Popmusik fast ausschließlich sehr zufriedene Gesichter hinterlassen hat, waren unter den 6000 aber einige (vorwiegend ältere) Zuschauer auf den besten Plätzen, die wohl nicht auf dem Zettel hatten, das so ein Konzert nu doch lauter ist als das Mutantenstadl im Fernsehen am vergangenen Wochenende. Weiterlesen …

Fußball WM und so...

Wenn vor der eigenen Haustür nix los ist und es ist mal wieder Fußball-Weltmeisterschaft, kratzt eigentlich fast jedes Gespräch irgendwann am Sport mit der „Pille“. Jeder ist plötzlich Fachmann und jeder hätte die soeben vergeigte Chance stattdessen natürlich reingemacht. Die Wettbüros laufen heiß, die Köpfe der unzähligen Tippgemeinschaften brüten über den anstehenden Partien und doch wird alles anders als man denkt. Weiterlesen …

Jaaaaaa, man trifft momentan kaum einen, der nicht wild am fluchen ist.

Baustellen hier, Baustellen dort, Bob der Baumeister ist überall vor Ort. Der Norden rüstet endlich auf und das in solchem Maße, dass einige von uns das Ende davon wohl nicht mehr erleben werden. Fangen wir mal etwas überregionaler an. Weiterlesen …

Mai 2014

Nu haben wir also auch die zweite Völlerei überlebt und wie jedes Mal kam Ostern völlig überraschend! Alles hat sich über die Feiertage auf die Autobahn, in die Flieger oder die deutsche Pannenbahn gequetscht. Die Lebensmittler waren so voll wie bei einem bevorstehenden Atomkrieg und jeder ist auf 180. Kinder brüllen Eltern an, Eltern brüllen Kinder an, Kinder brüllen… Na ihr wisst schon. Weiterlesen …

Ungeknickte Zehnägel der B- C und Z Promis

Dass umgeknickte Zehennägel von B- C- und Z-Promis in der Regel selbst Kriege von den Titelseiten der täglichen Gazetten verdrängen können, ist ja nix neues. Dass man sich bei groß verdienenden Managern schon mal hin und wieder fragt, wo das ein oder andere Milliönchen aufgetaucht ist, ebenso wenig. Wenn Vorzeige-Bayer Uli Höneß dann mal mitten drinne steckt, kann man also bedenkenlos auf Seite 4 der Tageszeitung umblättern, denn ab da kommt erst was anderes. Weiterlesen …

Gewisse Dinge wird man nie los...

Und ich meine nicht Herpes, Haarausfall oder schlechtes Wetter. Denn grad wenn’s um Kohle, Prestige, Politik oder Kirche geht, gehen einem die Themen ja wirklich nicht aus. Im Moment haut sich die frisch zusammen gewürfelte Koalition die Köppe ein. Weiterlesen …

Winter

„Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ und „Deutschland sucht den Superstar“ beherrschen mal wieder die Mittagspause in der Firma. Es muss Jahresanfang sein. Am Wetter konnte man das ja bislang noch nicht wirklich festmachen, bei dem ganzen Vogelgezwitscher da draußen. Aber Rettung in Form von Kälte und sogar dem ersten Schnee ist in Sicht, und bevor die ersten Blumen sprießen, fällt hoffentlich endlich mal ne Runde Schnee. Weiterlesen …

Wie in jedem Jahr

Während alles und jeder um einen herum grad wieder, wie jedes Jahr zu wild umherhoppelnden Weihnachtszombies mutiert und der eine oder andere sich fragt, wo die ultimative Silvesterparty stattfindet und dabei feststellt, dass überall 4-Personen-Spieleabende auf den wohl nahenden grauen Lebensabend hinweisen, blicken wir schon mal etwas Richtung 2014. Weiterlesen …

Man kann sich bei manchen Dingen ja wirklich einmal mit Schmackes an die Rübe klatschen...

Ob auf Bundesebene oder vor der eigenen Haustür. Die Regierung von groß bis klein hat immer ein paar Lacher parat. Kehren wir aber mal die Scherben vor der eigenen Tür, denn die Bundesregierung sucht immer noch eine… Bundesregierung. Und der Abhörskandal, der ja so lange keiner war und nie stattgefunden hat, solange man die ollen Bürger abgehört hat, aber nu einer ist, weil Angie und Co. von jeder Botschaft in der Berliner Nachbarschaft rund um die Uhr belauscht wurde, beschäftigt den Haufen in der Hauptstadt mitten in der Regierungsbildung. Fast zum totlachen. Weiterlesen …

 
nach oben