Aus der Region

Crossover in Pop-Art

Diethard Wies, Kunst- und Theaterpädagoge aus Husum, stellt im Kunstraum Naturkost großformatige Acrylgemälde aus. Markanter Zug an ihm ist, bekannte oder unbekannte Werke bekannter oder unbekannter KünstlerInnen im Stil der PopArt in neuen, verblüffenden oder satirischen Zusammenhängen zu zitieren. Die Ergebnisse nennt er tributes und bedankt sich also bei den Größen der Kunstgeschichte.
Aber auch Vertrautes und Alltägliches aus Werbung, Comic, Cartoon und StreetArt erkennen wir wieder. Das Mischen einzelner oder mehrerer dieser eigentlich eigenständigen Komponenten beschreibt der Titel Crossover: Ein Kapuze tragender Banksy-Sprayer führt Jeff Koons Ballonpudel an der Leine. Kleine schwarze Pictogramm-Handwerker haben ihre Verkehrsschilder verlassen und renovieren eine Hauswand auf dem Gerüst der Firma Piet Mondrian. Die plakativ-ironische Szenen auf den Leinwänden ermöglichen immer neue Blickwinkel. Wies sagt, er „verfremdet, spielt mit Kunst, macht kaputt, repariert ganz anders und hat Spaß“.


4.-26.8., Do-So 14-17 Uhr, Kunstraum Naturkost, Westermarktstraße 23, Friedrichstadt, Eröffnung 4.8. 14 Uhr, Kulturnacht 25.8. ab 18 Uhr

mitteilen




Zurück

 
nach oben